2015

Presseinformationen

Kunststoffoptik aus Aachen: Fraunhofer und RWTH Aachen stellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vor

Optische Kunststoffkomponenten sind ein zentraler Bestandteil von Produkten aus zahlreichen Branchen, wie dem Automobilbau, der Unterhaltungs- und Konsumelektronik sowie der Medizintechnik. Ebenso vielfältig sind die Fertigungsverfahren und Werkstoffe, die bei der Kunststoffverarbeitung für optische Anwendungen zum Einsatz kommen. Der Forschungs- und Entwicklungsverbund »Kunststoffoptik aus Aachen« bündelt die spezialisierten Kompetenzen aus dem Bereich der optischen Kunststoffproduktion und stellt auf der Kunststofftechnik-Fachmesse Fakuma vom 13. bis 17. Oktober 2015 in Friedrichshafen seine Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten zur Optikfertigung vor.

Mit der internationalen Konferenz »Aachen Polymer Optics Days« hat der Verbund 2014 eine Plattform geschaffen, die aktuelle Themen und Trends im Bereich der optischen Kunststofffertigung beleuchtet. Im Frühjahr 2016 wird Konferenz erneut in Aachen stattfinden und internationale Referenten aus Industrie und Forschung zusammenführen. Das vielfältige Themenspektrum der Veranstaltung reicht von Optiken in der Medizintechnik über Architektur-beleuchtung bis hin zur Optikfertigung für den Einsatz in der Schweinezucht. Die vier Vortragsblöcke

  • Spritzgegossene Optiken
  • Kontinuierliche Produktion flächiger Optiken und Folien
  • Neue Werkstoffe und Anwendungen für Kunststoffoptiken
  • Lichtquellen und optische Systeme

stehen im Zentrum der Veranstaltung. In 17 Fachvorträgen erwarten die Teilnehmer interessante Präsentationen zu innovativen Technologien und Anwendungen im Bereich der optischen Kunststofffertigung. Darüber hinaus bietet die Konferenz ein Forum für einen fachkundigen Erfahrungsaustausch und eine rege Diskussion.

Als Forschungs- und Entwicklungszentrum für optische Kunststoffprodukte hat der Standort Aachen durch die Ansiedlung spezialisierter Forschungseinrichtungen eine lange Tradition. Das Bündnis »Kunststoffoptik aus Aachen« ist ein Zusammenschluss dreier Forschungseinrichtungen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten in der Entwicklungs- und Produktionskette optischer Kunststoffkomponenten. Dazu zählen alle Prozessschritte, angefangen beim Optikdesign über den Werkzeug- und Formenbau bis hin zur replikativen Fertigung. Repräsentiert wird der Verbund durch die Fraunhofer-Institute für Produktionstechnologie IPT und Lasertechnik ILT sowie durch das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen.